Video SEO – verbessere deine Sichtbarkeit mit Bewegtbild [inkl. Checkliste]

Buchstaben SEO plus zackiger Pfeil nach oben

Video SEO Optimierung bringt dein Video nach ganz vorne. Bei einer Experten-Umfrage des Social Media Tools Buffer antworteten 83%, dass sie in Zukunft mehr Video Content produzieren werden.

Video ist aktuell im Trend. Auf Youtube werden pro Minute über 300 Stunden an Videoinhalten hochgeladen.

Dabei stellt sich die Frage:

Wie wird mein Video besser gefunden und von meiner Zielgruppe auch angesehen? So viel Video-Content hört sich nach jeder Menge Konkurrenz an!


(Wieso du unbedingt auf Videoinhalte setzen solltest, liest du im Blog-Beitrag: Warum in deinem Marketing an Videos kein Weg vorbei führt.)

In diesem Videorhetorik-Beitrag geht es nun um die zwei größten Suchmaschinen, Google und Youtube. In diesen lohnt es sich definitiv Videos für ein besseres Ranking zu optimieren, um kein Potential zu verschenken.

Bewegtbild unterstützt wesentliche Rankingfaktoren.

Videos auf Youtube optimieren

Lass uns als erstes auf Youtube eingehen. Das ist die bekannteste Video-Plattform, auf der am meisten Videoinhalte im Internet veröffentlicht werden.

Möchtest du deine Videos auf Youtube hochladen, so dass deine Zielkunden diese bei ihrer Suche finden und anschauen, brauchst du zunächst einen Account.

Und mit dem Account geht das Ganze schon los.

Die 9 Stellschrauben, damit dein Video auf Youtube gefunden wird

Es reicht nicht, ein Video lediglich hochzuladen. Es gehört einiges an Video SEO Optimierung dazu, damit Youtube versteht, für was dein Video steht, was es beinhaltet und es somit bei den richtigen Suchanfragen angezeigt wird.

Wir unterscheiden an dieser Stelle zwischen Optimierungen am Video und Optimierungen im Account.

Beachte folgende 9 Punkte dieser Checkliste für deine Video SEO Optimierung:

  1. Kanalinformationen inklusive Keywords
  2. Für das Thema aussagekräftiges Kanalbild
  3. Kanal-Trailer zur Vorstellung des Youtubers und des Themas
  4. Playlisten aussagekräftig und optimiert nach Keywords
  5. Der Title muss das Keyword enthalten und Interesse wecken
  6. Genaue Beschreibung inklusive Keyword
  7. Tags der Suchbegriffe setzen
  8. Transkript des Videos hinzufügen
  9. Thumbnail ansprechend und klickstark (mit hervorgehobenem Text und Autorenbild, so dass es auffällig ist) gestalten

Befolgst du diese Punkte, ist dein Video direkt besser optimiert als viele andere.

Extra-Tipp: Behalte dabei auch deine Konkurrenten im Auge, die zu einem bestimmten Suchbegriff bereits ranken. Überlege dir immer, was kannst du mit deinem Video besser machen, damit es den Leuten besser gefällt und weiterhilft.

Nutzer-Signale erkennen und für sich nutzen

Die zweite Seite der Medaille ist das Optimieren der Nutzer-Signale. Natürlich kannst du das nicht direkt machen. Du kannst aber den Zuschauer so zufriedenstellen bzw. beeinflussen, dass dieser positive Signale gibt.

Zu diesen Signalen zählen unter anderem folgende:

  • Video-Aufrufe
  • Wiedergabedauer
  • Kommentare
  • Likes oder Dislikes
  • Abonnements


Youtube bewertet diese Aktionen des Users und lässt diese Werte in das Ranking einfließen.

Im Video kannst du deine Zuschauer zum Beispiel am Ende dazu auffordern, einen Kommentar zu schreiben oder das Video zu liken. Wenn du siehst, dass die durchschnittliche Wiedergabedauer nicht lang genug ist, kannst du deine nächsten Videos dementsprechend verbessern und attraktiver gestalten.

Google Rankings durch Video SEO Optimierung verbessern

Nicht nur auf Youtube ist Video Content gefragt. Auch in der Google Suchmaschine sind Videos absolut hilfreich.

Begrüße deine Website-Besucher

Damit sich ein neuer Besucher auf deiner Website direkt zurecht findet und nicht nach wenigen Sekunden den Zurück-Button klickt, eignet sich ein Video mit persönlicher Ansprache.

Das kann ein gewöhnlich bei Youtube hochgeladenes und per iFrame eingebundenes Video sein oder ein echter Eye-Catcher mit unserem Onlinevertreter.

Durch ein solches Begrüßungsvideo erreichst du positive Signale des Website-Besuchers, z.B. eine längere Verweildauer, was sich effektiv auf dein Ranking bei Google auswirken wird.

Hast du den Website-Besucher mit deinem Video neugierig gemacht und er schaut es sich an, kannst du ihm Anweisungen geben, zum Beispiel, dass er in der Navigation klicken soll. Auf diese Weise steigt die Zahl der betrachteten Seiten pro User und die Bounce-Rate sinkt.

Videos als Ranking-Boost für Unterseiten

Auch in Blog-Beiträgen, auf Unterseiten und auf Landingpages sollte ein Video definitiv nicht fehlen. Seiten mit einem Video erreichen in der Google Suche die Seite 1 wesentlich schneller.

Dabei hat das Video deutliche Auswirkungen auf die Rankingfaktoren der Suchmaschine. Denn schaut sich ein User das Video auf deinem Blog-Beitrag oder der Unterseite an, so steigt die Verweildauer.

Anhand der Verweildauer lässt sich für Google erkennen, wie relevant der Treffer für den Suchenden war.

Wir schließen daraus, dass das Video dein Ranking sehr positiv beeinflusst.

Videos als Suchergebnis bei Google

Bei Google werden immer öfter auch Videos von Youtube als organische Treffer angezeigt. Dabei bewertet Google dein Video von Youtube als einen sehr relevanten Treffer, weil es möglicherweise gut für ein Keyword optimiert wurde.

Ein Video unter lauter Text-Ergebnissen hebt sich deutlich hervor und sorgt für eine erhöhte Klickrate. Auf diese Weise wirkt sich Video SEO Optimierung direkt auf deine Reichweite aus.

Außerdem bietet ein Video in den Suchtreffern den großen Vorteil, dass externer Traffic von Google zu deinem Youtube-Video geschickt wird und dieses somit auch im Youtube-Ranking weiter steigen wird.

Ein Video auf der ersten Google-Seite zu platzieren ist allerdings nicht ganz einfach.

Es gibt bestimmte Trigger, zu denen Google eher Videos in den organischen Treffern aufnimmt. Das sind zum Beispiel diese:

  • How to
  • Tutorial
  • Unboxing
  • Bewertung
  • Test
  • Trailer
  • etc.

Für dein Video musst du demnach sinnvolle Keyword-Kombinationen finden, für die Video-Content organisch angezeigt wird.

Optimierst du nun dein Video entsprechend der Video SEO Vorgaben, hast du gute Chancen mit deinem Video dort aufzutauchen.

Fazit: Videos sind authentischer Content für die Zukunft

Suchmaschinenoptimierung speziell für Video-Inhalte ergibt langfristig gesehen mehr als Sinn.

Es kommt auf das Thema an, allerdings können deine Videoinhalte mit der Zeit zu Evergreen-Content werden. Das bedeutet, dass sie auch über 2 oder 3 Jahre hinweg immer wieder gefunden und angesehen werden.

Ein Video ohne entsprechende Optimierung hochzuladen wäre demnach fahrlässig und unprofessionell.

Nutzt du bereits das volle Potenzial von Videos? Schreib uns deine Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Booklet: Multipliziere dich und deinen Unternehmenserfolg 
- auch ohne Kameraerfahrung.

Abonniere den kostenfreien VideoRhetorik-Insider für mehr Kunden und mehr Umsatz mit weniger Aufwand und du bekommst Sofort-Zugang zum Booklet:

Ich nehme Datenschutz ernst. Deine Daten werden nur zum Versand der VideoRhetorik-Tipps verwendet und nicht weiterverkauft. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen: Datenschutzhinweise.

Teile das auf

Jan Schulze-Siebert

>